Biografische Romane von Karen Grol – Woran ich schreibe

(18.11.2018) Ich schreibe biografische Romane. Doch woran ich aktuell arbeite, bleibt noch ein Geheimnis. Aber gewiss ist: Ein zweites Projekt, ein zweiter biografischer Roman von Karen Grol, ist in Vorbereitung. Es geht – so viel verrate ich – um eine deutsche Malerin. Das sind bereits alle Informationen, die ich herausgebe. Es braucht also nicht geraten werden. Details erfahrt Ihr, sobald ich ein Stück der Wegstrecke gegangen bin, sobald ich ein besseres Gefühl für den neuen biografischen Roman entwickeln konnte. Noch schwebe ich zwischen zwei Welten. Die Welt von Mackintoshs Atem lässt mich nicht los. Die ungeheure Innovativität und Kreativität von Charles Rennie Mackintosh, sein Charme und sein Trotz, seine Liebe, seine Leidenschaft und sein Leben halten mich gefangen. Das wird solange andauern, wie mich mein Debutroman durch Deutschlands Buchhandlungen führt. Wer Mackintosh und mich erleben will, werfe einen Blick in den Veranstaltungskalender. Wer mich einladen möchte, informiere sich über Schottland ist Kunst. Vielleicht sehen wir uns irgendwo und irgendwann.